Montag, 24. Juni 2013

Rhabarbersirup aus meiner Küche

Ein lieber Nachbar hat mir am Samstag Rhabarber angeboten. Natürlich habe ich das liebe Angebot direkt angenommen und nochmal Rhabarbersirup hergestellt.
Kürzlich habe ich schon mal Rhabarbersiup gemacht und ich war vom Ergebnis total begeistert. Der Sirup ist so wunderbar rosafarben!!
Das Rezept habe ich bei Juliane mit dem tollen Foodblog Schöner Tag noch! gefunden.



Rhabarbersirup
(ca.2 Liter)

Ihr benötigt:

- ca. 1,5 kg Rhabarber
- 1kg Zucker
- 550- 600ml Wasser
- 1 Limette

Los geht's:

Erst einmal wascht ihr den Rhabarber und schneidet die Enden ab. Anschließend schneidet ihr den Rhabarber ungeschält in kleine Stücke (das ergibt die wunderschöne rosa Farbe des Sirups)
Die Rhabarberstücke mischt ihr dann mit dem Zucker in einem großen Topf und lasst ihn mal locker 3-4 Stunden ziehen.

Dann presst die Limette aus und gebt den Saft und das Wasser zum Rhabarber in den Topf.
Jetzt alles aufkochen, die Hitze herunterschalten und bei niedriger Stufe ca. 30 Min. vor sich hin köcheln lassen, bis der Rhabarber komplett zerfallen sein.

Das Ganze dann durch ein Sieb in einen Topf gießen und abtropfen lassen. Kocht den Sirup nochmal kurz auf und füllt diesen dann noch heiß in vorbereitete, sterilisierte Flaschen.
Die Flaschen sollten direkt verschlossen werden.

Um die Flaschen sterilisiert zu bekommen, spüle ich sie kurz mit heißem Wasser aus und stelle sie für gut 15 Minuten in den Backofen bei 150°C. Die Deckel lege ich in eine Metallschale und übergieße sie mit kochendem Wasser.


Ich weiß, die Rhabarbersaison ist so gut wie zu Ende, aber vielleicht hat noch jemand Rhabarber im Vorrat oder noch etwas im Garten. Ansonsten lohnt es sich, das Rezept für die nächste Saison abzuspeichern.

Liebe Grüße,
Sandra


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo, es freut mich, dass Du Dir Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlassen möchtest.

Liebe Grüße,
Sandra