Sonntag, 30. September 2012

Dessert- zur Abrundung...

Zur Abrundung eines Essens gehört für mich ein Dessert und wer mich kennt, der weiß das auch...
Aus diesem Grunde bringe ich zu den Nähtreffen gerne das Dessert mit, was am Freitag eben auch so war. Aus Zeitgründen habe ich mich für ein ganz einfaches, aber megaleckeres   Kalorienversteckwunder entschieden.

Man nehme für das Bananen- Karamell-Dessert:

Haferkekse, zerbröselt diese und füllt die Brösel in die Schälchen.
Nun schneidet man Bananen in Scheiben und schichtet einige Scheiben davon auf die Keksbrösel.
Als vorletzter Arbeitsgang füllt ihr auf die Bananenscheiben griechischen Joghurt und zum Abschluss toppt ihr das Ganze mit Karamellcreme von Bonne Maman.
Ich stelle das Ganze dann noch einige Zeit in den Kühlschrank, damit das Ganze ein wenig nach unten durchläuft und sich mit den Keksen vermischt.
Und dann...steht dem Genuss dieses Desserts nicht mehr im Wege...





Liebe Grüße,
Sandra

Nachlese...

Freitagabend war es mal wieder soweit...
Neun nähbegeisterte Mädels haben sich mal wieder getroffen, um zu nähen. Das Nähtreffen stand unter dem Motto  " Nähen einer Tasche". Im Vorfeld wurde abgestimmt, welche Tasche genäht werden soll.
Die Entscheidung ist auf die "Little Holiday Bag" gefallen.
Ich besitze selbst seit einigen Monaten eine Holiday Bag, aber Taschen kann Frau nie genug haben.
Fast alle Mädels haben es zeitlich geschafft, gut vorbereitet zum Treffen zu kommen, alle Schnittteile waren ausgeschnitten und die Vlieseline aufgebügelt. Allein für die Stoffwahl kann schon viel Zeit vergehen, bis man sich endgültig entschieden hat. Aber ich denke, das wisst ihr sicher alle aus eigener Erfahrung...
Sehr interessant fand ich die Stoffauswahl und die entsprechenden Farbkombinationen der anderen Mädels. Jede Tasche wird am Ende anders anschauen, was ich super spannend bei so einem Projekt finde.

Nun ein paar Eindrücke von Freitagabend...









Wie immer bei unseren Treffen gab es auch Kleinigkeiten zu essen, auch wenn wir uns dieses Mal nicht gar so viel Zeit dafür genommen haben, da wir uns für die vier Stunden Nähzeit viel vorgenommen haben und jeder viel schaffen wollte.



Hin und wieder gab es auch Flüche, wenn etwas nicht  wie geplant geklappt hat oder der Nahttrenner zum Einsatz kommen durfte. Leider meckerten zwei Maschinen zeitweise beim Nähen von Wachstuch und die Mädels verzweifelten fast daran, oh Mann... Ich habe mit den beiden mitgelitten, denn sie wollten ja auch vorankommen.

Drei Mädels haben richtig Gas gegeben und am Ende war deutlich zu erkennen, wie die Holiday Bag  final aussehen wird, da nur noch der Innen- und Außentaschenboden zu nähen war und dass die Tasche tatsächlich Frau ins Wochenende begleiten kann.

Wenn alle Taschen fertig genäht sind, werde ich ein Foto dazu nachreichen.
Ich bin wahnsinnig gespannt...

Der Abend hat mir wahnsinnig Spaß gemacht, wir haben sogar unsere geplante Zeit etwas überzogen und ich bin völlig k.o. in die Federn gefallen.


Liebe Nähmädels, ich möchte noch mal ganz, ganz lieben Dank für die Überraschung sagen, ich habe mich riesig gefreut und tue es immernoch.

Liebe Grüße,
Sandra

Dienstag, 25. September 2012

Kleinkram und zuviele Projekte gleichzeitig

Da ich derzeit einige Nähprojekte habe, an denen ich gleichzeitig plane und werkele, zeige ich Euch heute nur Kleinkram, der hier in den vergangenen Tagen entstanden ist.
Zum einen sind zwei Pixiebuchhüllen für eine Bekannte entstanden.


Und zum Anderen durfte ich für ein kleines Mädchen ein Geburtstagsshirt pimpen.
Die Zahl habe ich erst auf Textilfilz appliziert und anschließend auf das Shirt genäht. Nun hoffe ich, das Hannah das Shirt auch leiden mag.

Applikationsvorlagen von hier


Liebe Grüße,
Sandra

Samstag, 22. September 2012

Stormy Blue für mich

Kürzlich habe ich diesen knalligen Jersey erworben und diese Tage ist dann ein Shirt für mich daraus entstanden.
Als Schnitt hatte ich mir das Modell "Stormy Blue" aus der aktuellen Ottobre 05/2012 ausgeguckt.
Ich finde, dies ist ein toller Basisschnitt und die Arm-/Brustpartie ist sehr gelungen, kein Fältchen zeigt sich beim Tragen.
Allerdings habe ich das Halsbündchen, anders als in der Anleitung beschrieben, gearbeitet und die Länge des Shirts und der Ärmel gekürzt.


Material: Stretchjersey von Stenzo
Schnitt: Ottobre 05/2012 -Gr.36-


Liebe Grüße,
Sandra

Donnerstag, 20. September 2012

Weiter gehts...

Weiter gehts... Wieder kann ich etwas zeigen...und ich konnte mich an der Maschine wieder austoben.
Die Sweatweste stand schon lange auf meiner To-Do-Liste. Genäht habe ich sie aus Sweatstoffen, die sich noch in meinem Vorrat befanden, sogar den Reißer habe ich in meiner Vorratskiste gefunden. Entgegen der Anleitung habe ich einen Reißverschluss eingesetzt und einen Beleg eingearbeitet.
Auf dem Rücken habe ich dann Zacky, von den Monstazz-Family appliziert.


Schnitt: Ottobre 03/2012 in Gr.122
Material: Sweat, Jersey, BW-Reste, Sterneband von FM


Liebe Grüße,
Sandra

Mittwoch, 19. September 2012

Endlich mal wieder...

Endlich habe ich mal wieder an der Nähmaschine gesessen und ein Shirt für Junior produziert.
Und eigentlich ist es ein Recycling-Shirt. Im früheren Leben war der braune Stoff  ein Shirt in Gr.140, aber durch diverse Trocknergänge ein wenig in die Breite gegangen und so bekam ich es diese Tage von einer Freundin. Ich bin ein großer Recycling-Fan, da ich es spannend und toll finde, aus alten Sachen Neues entstehen zu lassen. Bedingung dafür ist allerdings, die Qualität muss noch stimmen, sonst lohnt der Aufwand nicht. Kombiniert habe ich das Ganze mit diversen Streifenjerseys und für das Halsbündchen habe ich Sternejersey genommen, um die Sterne aufzugreifen.
Sicherlich habt ihr schon meine Vorliebe für Sterne wahrgenommen.
Junior trägt das Shirt auch direkt heute schon in der Schule.



Schnitt: Xater von Farbenmix in Gr.122
Material: Altes Shirt von noch guter Qualität, diverse Sanettajerseys und Sternejersey vonStenzo


Liebe Grüße,
Sandra

Sonntag, 16. September 2012

An der Nähfront passiert hier diese Tage nicht viel, entweder habe ich ständig was auf dem Zettel, gehe arbeiten oder bin einfach zu erschöpft. Zu allem Überdruss hat mich noch so ein Erkältungsvirus erwischt, meine Stimme könnte Janis Joplin Konkurrenz machen, nur nicht was den musikalischen Part angeht, da bin ich eine Niete.
Dafür bin ich zurzeit in der Vorbereitung für ein größeres gemeinschaftliches Nähprojekt und genau dafür bekam ich gestern eine grosse Vlieseline-Lieferung. Auf dem Bild sieht es nach wenig aus, sind aber insgesamt 7m H250, 7m H250, 2m H630 und 2m Vliesofix.
Genaueres dazu gibt es demnächst. Auf jden Fall bin ich selbst total gespannt...
Ich hoffe, ich kann Euch in den nächsten Tagen mal wieder etwas Genähtes zeigen.



Liebe Grüße,
Sandra

Montag, 10. September 2012

Blog- Award

Ich habe von der lieben Dani und der lieben Kerstin jeweils einen Blog- Award bekommen- ganz lieben Dank dafür... ich habe mich riesig gefreut, dass ihr meinem Blog einen Award verliehen habt, zumal er noch sehr jungfräulich ist.
Nach langen Hin- und Herüberlegungen bin ich zu dem Entschluss gekommen, den Award entgegen der Regel nicht weiterzugeben. Ich tue mich einfach damit schwer, zum einen gibt es viiiele Blogs, die eines Awards würdig sind und ich mich nicht entscheiden könnte und zum anderen behagt mir das ganze Prinzip  nicht, da dies nach dem Schnellballsystem verläuft, ähnlich, wie die Kettenbriefe damals.
Ich freue mich viel mehr über Eure Kommentare und Mails.


Liebe Grüße,
Sandra

Donnerstag, 6. September 2012

Noch mehr fürs Kind...

Heute zeige ich euch, was noch so in den vergangenen Tagen entstanden ist.
Ich liebe Kapuzenwesten für meinen Sohn, da ich sie äusserst praktisch finde. Wenn es morgens noch zu kalt ist, wird das Teilchen übergezogen und später am Tage kann es ausgezogen werden. Und es nimmt in der Tasche nicht viel Platz weg.. Genäht habe ich diese Weste noch einem äußerst bewährten und von mir abgewandelten Schnitt aus der Ottobre 04/2006.
Damit die Weste nicht so schlicht daher kommt, habe ich noch ein Inkognitier appliziert, das wurde direkt vom Sohnemann in Kroko getauft.
Hach, ich liebe diese Teile und mein Sohn gott sei Dank auch noch...

 
 
Schnitt: abgewandelter Schnitt aus der Ottobre 04/2006
Material: Sweat, Campanjersey, Bänder von FM, Applikationsvorlage nach diesem Ebook
 
 
Liebe Grüße,
Sandra

Mittwoch, 5. September 2012

Ein Hoodie fürs Kind

Nicht, dass ihr denkt, ich faulenze... Nein, ich werkele so vor mich hin, zurzeit zwar weniger als gewöhnlich...
Gestern habe ich mal wieder etwas fürs Kind genäht.
Diese Tage sind mir beim Stoffschrank-Durchschauen ein paar Sweatreste und Reste von dem Töff-Töffjersey in die Hände gefallen, die ich mal schnell vernäht habe, ehe nix mehr draus werden kann.
Gestern Abend wurde der Hoodie noch Probegetragen und für gut befunden.
Der Hoodie ist zwar noch ein wenig reichlich, aber die kühle Jahreszeit kommt ja auch noch...

 
Schnitt: Yorik von Farbenmix Gr.122/128
Material: diverse Swatreste, Töff-Töff- Jersey. Sterneband von FM
 
 
Liebe Grüße,
Sandra