Dienstag, 23. April 2013

Ein pinkes Kleid und dann noch nicht mal für mich

Dass ich die Farbe PINK toll finde, wisst ihr sicherlich... Nun habe ich ein Kleidchen aus dünnerem pinkfarbenen Sweat genäht- nur leider nicht für mich.
Für das Kleid habe ich das tolle Freebook von Roswitha benutzt. Das Schnittmuster ist toll gradiert und die Anleitung ist klasse. Liebe Roswitha, danke für das tolle Freebook und die damit verbundene Arbeit, die damit hattest.
Da der Stoff schon sehr farbintensiv ist, habe ich mich auf eine eher kleine Applikation beschränkt. Dafür habe ich einen tollen kontrastgrünen Baumwollstoff gewählt, der farblich perfekt zu dem Herzenwebband passt.





Material: dünnerer Sweat von Kleinkariert
Schnitt: Freebook Kapuzenkleid von Roswitha/ Schnabelina in Gr.104/110
 
 
 
Liebe Grüße,
Sandra

Samstag, 20. April 2013

Geburtstagsshirt fürs Nachbarkind

Ein Nachbarsjunge und Freund meines Sohnes hatte diese Woche Geburtstag und wurde fünf Jahre alt. Seit drei Jahren nähe ich für ihn ein Geburtstagsshirt. Kürzlich war er bei uns zu Besuch, während des Besuches war ich in meinem Nähzimmer.
Er kam zu mir rein, besah sich meine Maschinen und meinte salopp:
Er: "Sandra, Du musst für mich auch noch ein Shirt nähen."
Ich: "Warum?"
Er: "Na, ich habe doch bald Geburtstag."
Ich:" Ach, was Du nicht sagst :-)"
Seiner Mom habe ich von unserem Dialog berichtet, sie meinte, dass Shirt ist für ihn schon ein fester Bestandteil und er trägt es voller Stolz. Mich machen solche Aussagen und das Strahlen der Kinder einfach glücklich.

So, nun habe ich diese Tage das besagte Shirt für den Nachbarfloh genäht.
Ich habe mich für das Schnittmuster Xater von Farbenmix entschieden, Stoffe habe ich genug dafür im Vorrat gehabt und habe mich für zwei wundervolle unifarbene Stretchjerseys entschieden.
Herausgekommen ist das... und der Knabe ist stolz sag´ich Euch :-)


Material: Stretchjerseys von Lillestoff, Reststück Campan, Bubble Ministars
Schnitt: Xater von Farbenmix in Gr. 110/116

Liebe Grüße,
Sandra

Mittwoch, 17. April 2013

MeMadeMittwoch

Endlich... der Frühling ist da und die luftigere Garderobe kann wieder getragen werden.
Heute morgen habe ich mich für diesen mädchenhaften Rock entschieden, den ich nach dem SM "Langeneß" genäht habe. Entstanden ist dieser Rock für ca. 1,5- 2 Jahren. Aus dem Rest habe ich kürzlich fürs Nachbarmädel noch ein kleines Röckchen genäht, zusehen ist dieser hier.


Was die anderen kreativen Mädels heute zeigen, könnt ihr HIER sehen. Viel Spaß beim Stöbern...

Liebe Grüße,
Sandra


Samstag, 13. April 2013

Apfeltarte mit Marzipan und Quitte

Heute habe ich ein wahrlich geniales Rezept aus der Lecker Bakery Vol. 2  für Euch.
Ich sage nur "Apfeltarte mit Marzipan und Quitte". Für diese wunderbar schmeckende Tarte braucht man nicht viele Zutaten, die meisten habe ich immmer im Haus. Im Kühlschrank befand sich noch ein angebrochenes Glas selbstgemachtes Quittengelee mit Calvados, dieses habe ich für die Tarte benutzt.
Diese Tarte ist schnell zubereitet und eine absolute Gaumenfreude- versprochen.
Selbst mein Mann, der an sich nicht so gerne Blätterteig ißt, wahr ganz verzaubert.



Apfeltarte mit Marzipan & Quitte

Zutaten:
  • 200 g kalte Marzipanrohmasse
  • 200 g Schmand
  • 2 Äpfel (ca. 300 g z.B. Elstar)
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Rolle Blätterteig (aus dem Kühlregal)
  • 2 EL brauner Zucker
  • 100 g Quittengelee

Zubereitung:

Schritt 1: Backofen vorheizen (E-Herd:225° Grad/Umluft: 200° Grad). Marzipan auf einer Küchenreibe grob reiben. Mit dem Schmand vermischen und mit dem Handrührgerät glatt rühren.
Schritt 2: Äpfel waschen, Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben hobeln. Sofort den Zitronensaft darüber verteilen.
Schritt 3: Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Blätterteig auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen, auf das Backblech legen und am Rand den Teig etwas hochziehen. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen.
Schritt 4: Teig mit der Marzipanmasse bestreichen, Apfelscheiben darauf verteilen und mit dem braunen Zucker bestreuen. Im heißen Backofen 15-20 Minuten backen. Quittengelee kurz vor Ende der Backzeit erwärmen. Tarte aus dem Ofen nehmen und noch heiß mit dem Gelee bestreichen.
(Schmeckt auch warm ganz wunderbar - hihi)

Also, wer noch nicht weiß, was morgen für den Kaffeeklatschbesuch auf dem Tisch stehen soll, den habe ich jetzt vielleicht inspiriert.

Liebe Grüße,
Sandra

Donnerstag, 11. April 2013

UFO- Bekämpfung Teil 5 und 6

Nicht, dass ihr meint, meine UFO- Kiste sei nach diesem letzten Post zu diesem Thema geleert worden... aber das Ende ist in Sicht... Zwei UFO´s habe ich in der Zwischenzeit bekämpft.
Hier lagerte seit mindestens zwei Jahren noch ein zugeschnittenes Schutzengel- Kuschelkissen in sehr pinklastigen Farben nach dem Schnittmuster Crossbag, allerdings nicht in der Rucksackvariante.
Jetzt habe ich mir dieses UFO vorgenommen und das ist dabei herausgekommen.

Material: Popeline aus der Kollektion von Michas Stoffecke, Füllwatte, Stoffmalfarbe und Filz
Schnitt: Crossbag von Farbenmix, zum Kissen abgewandelt


Und zum anderen hatte ich aus dem Reststück von meinem rosafarbenem Langeneß- Jeansrock einen Klein- Römö in Gr.98/104 zugeschnitten, der für das Nachbarmädel gedacht war.
Da das Mädel auch wächst und wächst, habe ich mir das Teil endlich auch mal vorgenommen... ehe sie aus dem Röckchen rausgewachsen ist, bevor sie es jemals getragen hat.

Material: rosafarbener Stretchjeans
Schnitt: Klein- Römö in Gr.98/104


Jetzt habe ich noch zwei UFO´s (Nr. 7 und 8) in meiner Kiste.
Ufo- Nr. 7 ist ein Sitzpolster für das GoKart meines Sohnes, da fehlen noch die Befestigungsriemen, das sollte ich schleunigst erledigen... denn der Frühling steht vor der Tür und dann ist wieder Gokart- Zeit.
Mit dem Teil Nr. 8 hadere ich noch, ob ich es fertigmachen soll oder es direkt entsorge... Es ist ein Trenchcoat in grau und weinroten Steppnähten, dem noch der Reißverschluss, die verdeckte Blende und das komplette Futter fehlt. Dieses unfertige Teil lagert seit fast 6 Jahren in meiner Kiste und wurde bisher immer wieder nach unten die Kiste gepackt. Vielleicht sollte ich es erst mal anprobieren, ob es überhaupt passt und mir überhaupt noch gefällt... und dann entscheiden.

Liebe Grüße,
Sandra


Liebe Grüße,
Sandra

Montag, 8. April 2013

Vorstellung eines Kinderkartenspiels

Heute mal nix Genähtes, dafür möchte ich Euch ein Kinderkartenspiel vorstellen, welches mein Sohn zu Ostern geschenkt bekommen hat. Das Spiel heißt Pig 10 und kommt aus dem Zoch- Verlag, mehr Infos zum Spiel gibts HIER.
Fast täglich spielen wir das Spiel, wir lieben es einfach und es hilft den Kindern, den Umgang mit Zahlen zu lernen und das schnelle Rechnen zu erlernen.
Ich bin von den Illustrationen auf den Karten total verzückt, aber seht selbst...




Na, was sagt ihr, sind die Illustrationen nicht herzallerliebst??

LG,
Sandra

Donnerstag, 4. April 2013

Zu RUMS gibts einen leichten Strickmantel

Nachdem ich in den letzten Tagen einige Jeanshosen meines Sohnes geflickt habe, musste mal wieder ein Teil für mich entstehen. Und da heute wieder RUMS- Tag ist, zeige ich Euch mein neuestes Teilchen.
Ich liebe Strickmäntel...aber den Richtigen für mich zu finden ist äußerst schwierig.
Mein derzeitiger heißgeliebter Strickmantel von Marc* Polo löst sich leider an vielen Stellen in Wohlgefallen auf, was mich sehr ärgert, da ich für den Preis doch mehr erwartet hatte.
Auf dem Stoffmarkt im Herbst habe ich für mich eher unbunt eingekauft und auch einen Strickstoff gefunden, der einfach mitkommen wollte und bis jetzt geduldig auf seine Verarbeitung gewartet hat. Nun habe ich mir daraus einen leichten Strickmantel genäht. Als Schnittmuster habe ich "Perfect Autumn" aus der Ottobre Woman 05/2012 gewählt, daraus habe ich mir bereits im Herbst einen Mantel aus Walk genäht, der regelmäßig zum Einsatz kommt.
Den Ärmelsaum habe ich mit der Overlock gesäumt, einwenig eingerollt und mit Handstichen festgenäht habe.
Zum Schließen des leichten Mäntelchens benutze ich eine Kiltnadel, die ich mit einem Yo-yo verziert habe.



Material: Strickstoff vom Stoffmarkt, Kiltnadel von Stof&Stil
Schnitt: "Perfect Autumn" aus der Ottobre Woman 05/2012 in Gr.36

Jetzt muss ich mal schauen, wie sich dieser leichte Strickmantel bewährt.
Was andere Mädels heute bei RUMS zeigen, könnt ihr Euch HIER anschauen. Viel Spaß beim Stöbern.


Liebe Grüße,
Sandra

Dienstag, 2. April 2013

Tasche für die Frau

Ihr kennt das sicher auch... Frau kann ja nie genug Taschen haben...
Kürzlich habe ich bei Alles für selbermacher wunderschöne rosafarbene Taschenlederhenkel gesehen, die sich schwuppdiwupp -oh welch´ Wunder- in meinem Warenkorb befanden.
Dann kreiste in meinem Kopf die Idee von einer neuen Tasche, mit genau diesen Henkeln. Blieb nur noch die Frage, welches Schnittmuster und welchen Stoff soll ich dafür nehmen?? Es sollte auf jeden Fall eine Beuteltasche sein... In meinem Besitz konnte ich kein entsprechendes Schnittmuster finden. Also habe ich mir ein eigenes Schnittmuster gebastelt.
Den Hauptstoff für mein Projekt fand ich relativ schnell bei meinem letzten Einkauf in Rissen bei Kleinkariert. Die Tasche habe ich mit Vlieseline H640 verstärkt, die gibt der Tasche eine schöne Stabilität und für das Futter habe ich ein rosa- weißes Vichykaro genommen.
Und herausgekommen ist DAS...



Material: Hearts nach dem Design von Smila`s Word für Lillestoff, grüner BW-Stoff vom Stoffmarkt, rosa-weißer Karobaumwollstoff, Vlieseline und Lederhenkel von alles-für-selbermacher
Schnitt: Marke Eigenbau


Liebe Grüße,
Sandra