Mittwoch, 23. November 2016

Hoodie "Lynn"

Als ich im Frühjahr die Stoffvorschau für diesen Jacquard gesehen hatte, war ich hin und weg und im Kopf schrillte die "Habenwill- Sirene" mit entsprechender Schnittmustervorstellung. Als der Stoff dann endlich online zu kaufen war, habe ich diesen direkt geordert. Leider ist dieser Jacquard recht dünn, da hatte ich für den Preis einfach mehr erwartet... Dennoch habe ich mein Projekt wie geplant umgesetzt.
Ich habe mich für das Schnittmuster "Lynn" von Pattydoo entschieden, allerdings sollte der Hoodie eine schräge Teilung bekommen. Das Schnittmuster habe ich mittels dieser Anleitung geteilt.
Der Hoodie ist ziemlich schlicht gehalten, einzig dunkelblaue Covernähte, große Ösen und graues Snappap kamen zum Einsatz.
Meinen Hoodie habe ich nun schon einige Male getragen und für wärmere Tage eignet sich der dünne Jacquard ganz gut.
Natürlich habe ich aus den Stoffresten noch eine (Tom- Gerhardt-) Beanie genäht, diese Art Mütze ist in unserem Haus sehr verpönt... ich liebe sie aber dennoch und nähe sie immer wieder gerne für mich.









... und zum Schluss noch eine Nahaufnahme...

Material: GOTS- Jacquard "Würfel" von Albstoffe
Schnitt: "Lynn" von Pattydoo in Gr.36


... und damit geht's zu den anderen kreativen Mädels beim MeMadeMittwoch, lasst Euch dort inspirieren...


Liebe Grüße,
Sandra



Mittwoch, 26. Oktober 2016

Herbstzeit ist ebenso auch Hoodiezeit

... der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da...
und für mich somit auch die Hoodiezeit bzw. die Zeit, mir endlich Malou No. 03 zu nähen.
Sobald es kühler wird, liebe ich es, mir kuschelige Hoodies anzuziehen. Hoodies trage ich auch gerne mit einem Shirt drunter als Jackenersatz.
Wie auch in den letzten beiden Jahren habe ich zum Ebook "Malou" von Ki-Ba-Doo gegriffen, da sind die Änderungen schon im SM eingezeichnet und das Nähen geht locker von der Hand. Folgende Änderungen habe ich für mich vorgenommen:
- Kürzen des Vorder- und Rückenteils, sowie der Ärmel
- die halbmondförmigen Einsätze am Vorderteil habe ich weggelassen
- Hamstertaschen statt seitlicher Eingriffstaschen

Die Cover kam auch wieder zum Einsatz, wie auch ein bisschen Snappap, welches ich bestempelt habe.



 

Material: Jersey für die Kapuze und melierter Sweat vom Stoffmarkt in NMS, Bündchen von Stoff und Stil
 
 
... und nun geselle ich mich mit meiner neuen Malou zu den kreativen Mädels vom MeMadeMittwoch...
 
Liebe Grüße,
Sandra
 




Mittwoch, 19. Oktober 2016

Basic Strickmantel und passende Beanie- Mütze

Schon viele Basic Strickmäntel habe ich bewundert und oft kam dann direkt der Wunsch auf, dass ich auch einen haben möchte. Strickjacken und -mäntel kann ich einfach nicht genug haben... Da ich stricktechnisch eine ziemliche Null bin, kommt nur nähen in Frage. Das Gute ist, dass es heute schon wirklich tolle Strickstoffe zu kaufen gibt. Der hier vernähte Strickstoff wollte beim Stoffmarkt in Neumünster unbedingt mit...
Das Papierschnittmuster lag hier auch schon rum und schwupps habe ich mir dann rasch auch einen Strickmantel nach dem Schnittmuster Basic Strickmantel von Ki-Ba-Doo genäht.
Eigentlich war ein Strickmantel in der langen Version angedacht, was bei meiner Körpergröße von 1,58 m nach der ersten Anprobe eher an einen Bademantel erinnerte, damit hätte ich nie das Haus verlassen. Ich habe den Mantel dann entsprechend gekürzt, nun ist er ca. 5cm länger als die mittlere Version. Zum Abschluss des Ganzen gab es noch graue Covernähte.



 


... passend zum Strickmantel gab es noch eine Beanie- Mütze (oder Tom Gerhard- Mütze- so wie sie bei uns zuhause genannt wird) nach dem Freebook von HH Liebe...

 
Material: Strickstoff vom Stoffmarkt in NMS
Schnittmuster: Basic Strickmantel von Ki-Ba-Doo
 
... und damit rutsche ich rüber zu den anderen kreativen Mädels des heutigen Me Made Mittwoch
 
 
Liebe Grüße,
Sandra


Donnerstag, 29. September 2016

Ein passendes Täschchen fehlte noch...

Passend zu meiner "Chobe Bag" wünschte ich mir eine Tasche, in die ich meine wichtigsten Utensilien packen kann und ich sie schnell zur Hand habe, ohne ewig in der Tasche rumkramen zu müssen.
Ich hatte noch Reste von der grauen Jeans und so habe ich mir nach dem Prinzip der Chobe Bag meine gewünschte Tasche genäht. Als Grundschnitt habe ich die Außentasche des Fünf- Fach- Organizers von Farbenmix genutzt, auf der Rückseite habe ich eine Reißverschlußtasche gearbeitet.
Von dem Innenstoff meiner Chobe Bag hatte ich auch noch ein Reststück und so passt das Täschchen perfekt zu meiner Chobe Bag.
Ich war mit der Tasch schon nur "solo" unterwegs...


 


 
 
... und da das Täschchen nur für mich ist... geht's damit zu den kreativen Mädels von RUMS- Rund ums Weib am Donnerstag...
 
Habt einen schönen Tag...
 
Liebe Grüße,
Sandra
 
 

Mittwoch, 21. September 2016

Alle guten Dinge sind drei...


Auch ich habe den Jumpsuit dieses Jahr für mich entdeckt und da alle guten Dinge bekanntlich drei sind, zeige ich Euch heute meinen Jumpsuit No. 03. Wen die anderen beiden interessieren, schaut hier und hier.

Ende August stand das diesjährige Gartenfest von Freunden als Termin im Kalender und dies war der Anlass für diesen Jumpsuit, den ich nach dem Ebook "Velara" von Schnittgeflüster aus einem marinefarbenen Viscosejersey genäht habe.
Das Oberteil und den Hosenbund habe ich um 5 cm gekürzt, die Innenbeinnähte habe ich auch verschmälert. Ebenso habe ich Gürtelschlaufen gearbeitet und darüber bin ich sehr froh. Mit verschieden farbigen schmalen Gürteln ist der Jumpsuit sehr wandlungsfähig. Zurzeit trage ich am liebsten einen schmalen roten Gürtel dazu. Schuhtechnisch trage ich meist Zehensandalen, ein schlichter Pumps macht das Ganze abendausgehtauglich.
An kühlen Tagen kombiniere ich den Jumpsuit mit einer schmalen Jeansjacke und ein Tuch oder Schal darf dann auch nicht fehlen.
 

 
 
 
Material: marinefarbener Viscosejersey
 
 
... und nun geselle ich mich zu den anderen kreativen Mädels vom Me Made Mittwoch...
 
Liebe Grüße,
Sandra