Sonntag, 24. März 2013

Nachlese zu unserem Nähtreffen

Am Freitagabend haben sich acht nähwütige Mädels zu unserem Nähtreffen eingefunden,
darunter waren auch vier andere Bloggerinnen und zwar Sonja, Nadine, Andrea und Uschii ;-)
Wir haben genäht, uns ausgetauscht, herzerfrischenden Geschichten gelauscht und gelacht, und wie immer gegessen...
Der Abend war für mich wie immer schön, ich finde es toll, gemeinsam zu nähen, auch wenn es nicht so produktiv ist, als wenn man alleine näht. Aber den Austauch über unser Hobby finde ich einfach klasse!!
Genäht habe ich auch, ein, zwei Nähte sind noch zu machen, dann kann ich Euch mein neues Kleidungsstück zeigen und ratet mal, welches Farbe das wohl hat...
leider habe ich mal wieder zu wenig fotogeknipst, vielleicht haben die anderen noch ein paar Fotos mehr.

Und das war unser kleines Buffett...

Und da der Wunsch nach dem Rezept für die Whoopies mit Suchtfaktor doch recht laut war, hier das Rezept dafür...


Chocolate Whoopie Pies
(reicht für ca 8 Whoopie Pies, je nach Grösse)

Zutaten:

170g weiche Butter
150g Zucker
1 Ei (groß)
Vanille-Extrakt
60ml Buttermilch
120ml lauwarmes Wasser ODER lauwarmer Kaffee
230g Mehl
75g Backkakao
1 TL Backpulver
1/4 TL Natron
1/4 TL Salz

1.) Ofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen, zwei Backbleche mit Backpapier versehen.
2.) Butter und Zucker schaumig rühren. Dann das Ei und die Vanille hinzufügen. Alles gut bei mittlerer Stufe vermixen.
3.) Buttermilch mit Wasser bzw. Kaffee mischen.
4.) Mehl, Kakao, Backpulver, Natron und Salz gut vermischen, evtl. sieben.
5.) Abwechselnd Buttermilch- und Mehlmischung zum Teig hinzufügen und schön verrühren.
6.) Den Teig auf die Backbleche geben. Jetzt wird es ein bisschen tricky, denn die kleinen Teilchen werden plötzlich beim Backen sehr groß. Ich empfehle deswegen, nicht mehr als 6 Stück auf ein Blech zu geben und ihnen genügend Abstand untereinander und vom Backblechrand zu geben. Sonst verbünden sich die Schokoteige zu einer großen Schokoplatte. Was vielleicht auch nicht schlecht schmecken muß, aber wenig hübsch aussieht.Ich nehme dafür gerne einen Eisportionierer.
Wer aber keinen zur Verfügung hat, kann das auch mit Esslöffeln gut bewältigen.
7.) 9-10 Minuten lang backen und vollständig auskühlen lassen.
8.) In der Zwischenzeit das Frosting zubereiten. Ich liebe Frischkäsefrosting und habe daher mein Standardrezept hierfür genutzt: 25g zimmerwarme Butter mit 50g Doppelrahm-Frischkäse und 250g Puderzucker vermischt.
9.) Frosting auf die flache Unterseite eines Whoopie Pies sprühen/streichen und dann mit einer zweiten Hälfte belegen. Wenn sie nicht sofort verzehrt werden, einfach noch mal kurz in den Kühlschrank stellen wegen des Frostings.

Viel Spaß beim Backen, bedenkt aber diese kleinen Dinger haben Suchtfaktor...

Liebe Grüße,
Sandra

Kommentare:

  1. ... das sind aber schöne Fotos !

    Vielen Dank für den tollen Abend. Es hat wirklich Spass gemacht und ich freue mich auf das nächste Treffen !

    Liebe Grüsse,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Boah, mir läuft das Wasser im Munde zusammen!!! Das sieht Alles so lecker aus!!!
    Und mit der Dame in der Mitte unten hatte ich ja neulich auch das Vergnügen ;) Ich wette, sie hat die ganze Zeit hochkonzentriert genäht - ein Raglanshirt vielleicht? ;)

    Toll, solche Treffen! Ich liebe es :)
    Ganz liebe Grüße von
    aennie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      Deine Vermutung mit dem Raglanshirt ist richtig, Du scheinst sie infiziert zu haben ;-)
      Ich mag unsere Treffen auch sehr!!!

      Liebe Grüße,
      Sandra

      Löschen
  3. Ohhhh das war ein toller Abend! Viel gelacht und viel gegessen! Ein dickes Daaaanke für Deine Mühe. Es war wirklich toll! Psssst...und das Rezept ist schon gespeichert ;-) Boaaaah...waren die lecker ;-)

    Liebe Grüße
    Uschiii

    AntwortenLöschen
  4. Der Abend war wie immer richtig toll. Ich hab auch was geschafft ;-) Nicht nur gegessen.

    Danke für das Rezept. Die Whoopies waren der Hammer.

    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sandra,

    bin soeben über My Mucki auf deine Seite gestoßen und hab mir deine Whoopi- Anleitung durchgelesen. Hört sich ja mega köstlich an! DIE würde ich auch gern mal backen! Jetzt hab ich aber mal ne Frage: Was meinst du mit Vanille Extrakt? Sind das diese kleinen Röhrchen mit "Backaroma" von Dr. Oetker?

    Danke für deine Hilfe und Liebgruss
    Jutta

    AntwortenLöschen

Hallo, es freut mich, dass Du Dir Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlassen möchtest.

Liebe Grüße,
Sandra