Sonntag, 29. Dezember 2013

Das nicht erwartete Geschenk....

Als wir am Heiligabend aus dem Kindergottesdienst nach Hause kamen, leuchtete unser Weihnachtsbaum und auf wundersame Weise lagen unter dem Baum viele Geschenke... und das obwohl wir vor dem Weggang nochmal durch alle Räume gegangen sind und wir unser Heim dunkel verlassen hatten... In unserer Abwesenheit war das Christkind bei uns gewesen, es hat uns tolle Geschenke beschert. Für unseren Sohn gab es ein besonderes Geschenk, das nicht auf dem Wunschzettel gestanden hat und ihn trotzdem total verzauberte...

In einigen Abendstunden vor Weihnachten, als das Kind schon geschlafen hat, ist in meinem Nähzimmer "Ohnezahn"  aus dem Trickfilm "Drachenzähmen leicht gemacht" entstanden. Der Film wird hier von allen geliebt.
Vor längerer Zeit hatte ich bei Sabine alias LiebesBinchen ihren genähten "Ohnezahn" für ihren Sohn entdeckt und war Feuer und Flamme für das süße Knuddelteil. Aber ich hatte einen riesigen Respekt vor diesem Projekt... Wir haben ein paar Mails ausgetauscht und sie hatte mir u.a. darin berichtet, dass sie an einer Überarbeitung des Schnitts arbeitet. Ich übte mich in Geduld, da ich noch einige Projekt abzuschließen hatte, fiel mir das nicht schwer.
Anfang vergangener Woche war dann der Zeitpunkt des Zuschnitts.... und die Krise begann....
Nachdem ich  den Kopf genäht hatte, kamen dann auch schon die ersten Fragen auf und "Oh Gott, werde ich dieses Projekt je erfolgreich beenden?"
Ich weiß nicht, wie oft ich die Anleitung von Sabine aufgerufen hatte, da auf den ausgedruckten Bildern in der Anleitung für mich nicht alles so erkennbar war, denn am Bildschirm konnte ich die Bilder entsprechend vergrößern...
Die Augen habe ich aus giftgrünem Stretchjersey und die Pupillen aus schwarzen Textilfilz gefertigt.
Ein klein wenig habe ich auch noch Upcycling betrieben und zwar habe ich für die Krallen einen alten Ledermantel angeschnitten und für die Schwanzflügelprothese hat ein alter Lederrock herhalten müssen, ansonsten habe ich mich an Sabines Einkaufsliste gehalten.
Da ich zwischenzeitlich auch noch gearbeitet hatte und auch einfach mal abends erschöpft war, stockte das Projekt ein wenig und ich zweifelte, ob es Heiligabend fertig sein würde.
Nachdem ich am Morgen des Heiligabends alle Vorbereitungen in der Küche abgeschlossen hatte, ging ich für eine Stunde noch in mein Nähzimmer und beendete mein Ohnezahn- Projekt, welches mich einige Nerven gekostet hat.
Dank Sabines toller Anleitung ist Ohnezahn an sich nicht schwer zu nähen, aber es gab zwei Punkte, die ich sehr zeitaufwendig und Nerv aufreibend fand, das waren zum einen das Herstellen der 16 Krallen und das Auswattieren der Muskelstränge von den Flügeln.
Und man sollte sich nicht so unter Zeitdruck setzen *muss ich mir endlich mal merken*

Als unser Sohn seinen "Ohnezahn" unter dem Weihnachtsbaum entdeckt hat, war es wie Liebe auf den ersten Blick und er vergöttert seinen Ohnzahn.

 
 



 
Material: Nicky von StofundStil, alter Ledermantel für die Krallen und ein alter Lederrock für die Prothese, Füllmaterial
 

Liebe Sabine, danke, dass Du uns die Anleitung und das modifizierte Schnittmuster auf Deinem Blog zur Verfügung  stellst und ich für meinen Sohn so ein wundervolles Geschenk fertigen konnte. Ich bin selbst von Ohnezahn verzaubert und manchmal darf ich ihn mir zum Kuscheln ausleihen ;-)


Liebe Grüße,
Sandra

Kommentare:

  1. Oooohhhh, Sandra, ist der süß geworden! Ich kann mir gut vorstellen, wie sehr dein Sohn sich gefreut hat. Gut, daß du durchgehalten hast, das Ergebnis ist doch einfach toll geworden! Liebe Grüße und alles Gute im neuen Jahr, Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, für diese neue Liebe hat sich das Durchhalten gelohnt :-)

      LG,
      Sandra

      Löschen
  2. Der schönste Ohnezahn, den ich je gesehen habe. Ich hoffe nur, unser "Drachen zähmen leicht gemacht" - Fan sieht ihn nicht ;-) Für deinen Sohn war es sicher das beste aller Geschenke, oder?
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manuela, danke für Dein Lob. Wenn auch unerwartet, war Ohnezahn das beste Geschenk :-)

      LG,
      sandra

      Löschen
  3. Hammertoll! Bin ja schon die ganze Zeit am überlegen, ob ich mich da auch mal ran traue???!!!

    Aber Deine Ohnezahn ist der Hammer!

    Liebste Grüße
    Uschiii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Uschiii,

      nicht lange überlegen und machen :-)

      LG,
      Sandra

      Löschen
  4. Anonym17.8.14

    HAMMER!!!!! Würdest du für meinen Zwerg auch eine nähen( natürlich gegen Bezahlung!)? Glg Karin

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,

    ohhh danke für das Lob!!
    Ohnezahn ist so aufwendig zu nähen, dass es für mich eine einmalige Geschichte sein sollte.
    Anhand der Anleitung von Liebesbinchen und ein wenig Geduld und Spucke kann man Ohnezahn gut nähen, vielleicht startest Du ein Versuch... :-)



    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen

Hallo, es freut mich, dass Du Dir Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlassen möchtest.

Liebe Grüße,
Sandra