Samstag, 23. August 2014

Pasteis de Nata aus der Lecker Bakery 02/2014


Ich esse unheimlich gerne Pastéis de Nata oder auf deutsch auch portugiesische Vanilletörtchen genannt... mit einem Galão (portugiesischer Milchkaffee) eine kleine leckere Genuss-Auszeit für zwischendurch.

In der aktuellen Lecker Bakery 02/2014 findet sich ein Rezept dazu... also bin ich wieder ma lins Probierfieber gefallen...




Pastéis de Nata
(aus der Lecker Bakery 02/2014)

Rezept für 12 Stück:

1 TL Butter + etwas zum Fetten der Form
1 Packung frischen Butterblätterteig oder normalen Blätterteig
2 EL Mehl
1/2 l Milch
1 Vanilleschote
1 Zimtstange
250g + 20g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei & 5 Eigelb
2 EL brauner Zucker
evtl. Papierförmchen

Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und ca 10 Min. ruhen lassen.
Die Mulden eines Muffinbleches gut fetten oder am besten mit Papierförmchen auslegen.
Den Blätterteig entrollen und auf bemehlter Arbeitsfläche mit einem Nudelholz noch etwas größer ausrollen. 12 Kreise á 10cm Durchmesser ausstechen. Reicht der Teig nicht, die Teigreste aneinander legen, wieder glatt rollen und den Rest ausstechen.
Die ausgestochenen Teigkreise in die Muffinmulden legen, die Ränder leicht andrücken und kalt stellen.
 
Die Vanilleschote längs einritzen, mit einem Messer das Mark herauskratzen.
Die Milch, die ausgekratzte Vanilleschote, Vanillemark und 1 TL Butter zusammen aufkochen und 5 Min. ziehen lassen. Vanilleschote und Zimtstange herausnehmen. 2 EL Mehl sieben. 250g Zucker mit Salz mischen und unter kräftigen Rühren in die heiße Milch einrühren. Erneut unter Rühren aufkochen und die creme ca. 5 Min. abkühlen lassen.
Dann Ei und Eigelb in die Creme rühren.
 
Den Backofen auf 200°C Umluft ( E- Herd: 225° C) vorheizen.
Creme in die Mulden füllen und im heißen Ofen 12-14 Minuten backen.
Die Törtchen dann etwa 10 Minuten abkühlen lassen und dann aus den Formen lösen.
jeweils mit knapp 1/2 TL braunem Zucker bestreuen. Mit einem Küchengasbrenner oder unter Grill des Backofens leicht karamellisieren lassen.
 
Fazit: Immer gerne wieder, sie sind einfach köstlich. Allerdings werde ich beim nächsten Mal Papierförmchen benutzen, da ich trotz der angegebenen Abkühlpause Schwierigkeiten hatte, die Törtchen aus der Muffinform zu bekommen.
 
Liebe Grüße,
Sandra
 
 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo, es freut mich, dass Du Dir Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlassen möchtest.

Liebe Grüße,
Sandra