Freitag, 28. Februar 2014

Karnevalkostüm für meinen Sohn

Unser letzten drei Sonntage haben wir jeden Sonntagmorgen gemeinsam am Karnevalskostüm meines Sohnes gebastelt... eigentlich eher an der Begleitung meines Sohnes zu Karneval... und dann haben wir auch gleichzeitig noch ein absolut pflegeleichtes Haustier bekommen, dass keinerlei Ansprüche stellt...


Mein Sohn mochte sich bisher nicht so gerne verkleiden, was ich absolut okay finde, denn ich bin da nicht anders gestrickt. Im letzten Jahr hat er sich am Abend vor dem Karnevalsfest überlegt, als was er gehen möchte. Ich kann Euch sagen, da war meine Not groß. In einer Nachtaktion habe ich ihm das auch noch zurecht gebastelt. Damit das diesjährige Kostümsucheprocedere nicht so eine Hauruck- Aktion wie im letzten Jahr wird, bin ich vorbereitet an das Projekt rangegangen. Ein ganz besonderes Buch aus der Bücherei hat uns bei der Kostümsuche geholfen...es ist ein ganz wundervolles Buch, mit jeder Menge Ideen und entsprechenden Anleitungen, Kostüme selber zu nähen.

"Einmal König sein!" von Emma Hardy


In die Endauswahl kamen Superman, Cowboy mit Pferd oder Roboter... und am Ende hat es der COWBOY  MIT PFERD ins Finale geschafft.

Das eigentliche Kostüm war relativ schnell fertig gewesen, denn eigentlich hatte ich nur eine Weste zu nähen, da die anderen Kleidungsstücke, wie Jeans, Karohemd und Tuch vorhanden waren.
Die Materialien für die Weste waren alle noch im Vorrat war. Einzig den Hut habe ich gekauft, da die genähte Variante eher einem Schlapphut glich.



 

 
 
 
 
Ich nenne das Pferd nun immer "das pupsende Pony"... nach dem Kinderbuch von Eva Muszynski und Karsten Teich  "Cowboy Klaus und das pupsende Pony" aus dem Tulipan Verlag. Das Buch ist wunderschön illustriert und einfach nur zauberhaft.


Bei der heutigen Karnevalsfeier war das "pupende Pony" der Hit.

Liebe Grüße,
Sandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo, es freut mich, dass Du Dir Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlassen möchtest.

Liebe Grüße,
Sandra