Farbe in der Garderobe...

Es ist mal wieder soweit... der monatliche Me Made Mittwoch steht auf dem Programm...

Seit gut einem Jahr bin ich dem Strickvirus verfallen und wenn mein Weg mich in den örtlichen Wollladen führt, bin ich immer ganz verzückt. Allerdings habe ich mir auferlegt, nicht wild drauf los zu kaufen, also immer die benötigte Wolle projektbezogen einzukaufen. Im November war ich dann mal wieder im Laden, um die Wolle "Air" von Wooladdict zu kaufen, die ich schon ein Jahr lang anschmachtete. Die Besitzerin des Lädchen hatte mir schon im Jahr zuvor das passende Prospekt zu der Wolle gezeigt, damals habe ich mich noch nicht an solch ein Projekt getraut. Jetzt war die Zeit gekommen...


Ich habe mir den Cardigan "No Plain Jane" von Wooladdict ausgesucht, das Strickmuster ist ein Reiskornmuster. Oh man, sah das schwer aus. Im Nachhinein kann ich nur sagen, dieses Projekt war gar nicht schwer zu stricken. Es bedurfte zwar ein paar Reihen, bis ich das Strickmuster raus hatte, aber dann lief es wie am Schnürchen. Einmal musste ich mir allerdings Hilfe im Lädchen holen, da ich nicht verstanden hatte, wie die Taschen gestrickt werden.


Den Cardigan habe ich in Gr. M gestrickt, im Nachhinein hätte eine Nummer kleiner gereicht, somit kann ich mich allerdings total in das gute Stück einkuscheln.  Die Ärmel habe ich schon um gut 6 cm kürzer gestrickt. Ursprünglich wird der Ärmelsaum umgeschlagen, dass mag ich allerdings nicht. Ich werde mal schauen, wie sich die Jacke nach der Wäsche verhält und ggf. die Ärmel nochmal raustrennen, ein wenig aufribbeln und kürzer stricken.



Bis auf das die Ärmel ein wenig zu lang sind, bin ich mit meinem neuen Cardigan super happy. Er wärmt und kleidet mich ganz wunderbar. Vom Wollrest und einem Nachkauf habe ich noch eine Mütze im gleichen Muster gestrickt. Da bin ich keiner genauen Anleitung gefolgt. Ich habe lediglich 70 Maschen aufgenommen, ein paar Reihen im Bündchenmuster  und dann im Reiskornmuster weiter gestrickt. Nach einer für mich passenden Länge und nach gutdünken Maschen zusammengestrickt und die Mütze beendet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.


Das Farbwunder, was unter dem Cardigan hervorblitzt, möchte ich Euch auch direkt mit vorstellen. Diesen knallpinken Stoff habe ich im vergangenen Herbst im Marc- Aurel- Outlet gekauft, da hat mich dieses Knallpink dermaßen angesprochen, dass ich gar nicht auf die Stoffqualität geachtet habe, er hat auf jeden Fall eine tolle Haptik. Schon beim Kauf war mir klar, dass daraus etwas Blusen- ähnliches werden soll. Im letzten Dezember hat Kathrin aka "Holycows- Berlin"   ihre Version "Frau Holly" von Studio Schnittreif vorgestellt, die hat mir so gut gefallen, dass ich auch eine Frau Holly haben wollte... Irgendwie war sie dann wieder in Vergessenheit geraten, bis ich im Januar bei "Lüneburg näht" wieder auf "Frau Holly" traf. Und dank eines ganz lieben Nähmädels durfte ich mir das Schnittmuster in meiner Größe kopieren- ganz lieben Dank nochmal, liebe H. :-)


So kam es, dass ich "Frau Holly" und den knallpinken Stoff zusammengeführt habe. Bei näherer Stoffbetrachtung fiel mir dann erst auf, dass der Stoff ein Satin ist. Das Zuschneiden und das Nähen mit einer Microtexnadel ging ganz wunderbar, an den Schnittkanten franste der Satin allerdings gnadenlos.
Den Halsausschnitt habe ich erst wie in der Anleitung genäht, dies sah allerdings bei mir nicht gut aus... also den Nahttrenner bemüht und Belege für das Vorder- und Rückenteil separat zugeschnitten, versäubert und angenäht. So passt es auch besser zu dem Stoff und Schnitt.
Die Studio Schnittreif- Schnitte fallen meist reichlich aus, ich habe in Gr. S zugeschnitten und an den Seiten ab Achsel zum Saum hin auf Gr. M auslaufen lassen. Somit kann ich das Shirt vorne in den Hosenbund stecken und habe dennoch genügend Bewegungsfreiheit. Großer Änderungen gab es keine, lediglich der Saum wurde gekürzt.



Aber Mädels, bei der Anprobe wie auch nach der Fertigstellung lud sich der Stoff in nullkommanix elektrisch auf, es knisterte beim An- und Anziehen nur so. Der Stoff klebte dann nur am Körper, so dass ich erst einmal ein Top drunter gezogen hatte. Beim Fotoknipsen war es draußen auch kein Spaß, da der Wind das Oberteil in alle Richtungen bewegte und sich unschön abzeichnete. Meine Recherche im WWW ergab, dass man einen Drahtbügel vor dem Ankleiden durch das Innere ziehen könne oder eine Sicherheitsnadel beispielsweise innen fixieren. Ich habe mich für Letzteres entschieden und was soll ich sagen... wie die letzten beiden Tage zeigten, der Sicherheitsnadeltrick klappt wunderbar.

Die zeigbaren Fotos sind dann drinnen ohne Wind entstanden- bei ungünstigen Lichtverhältnissen.
Der Langezeittragetest wird zeigen, ob meine knallpinke "Frau Holly" und ich sehr gute bis gute Freunde werden.
Eine weitere Frau Holly wird es auf jeden Fall noch geben, nur eben aus anderem Stoff.

Cardigan
Material: 500g "Air" von Wooladdicts in hellgrau
Anleitung: "No Plaine Jane" von Wooladdicts in Gr. M, Nadelstärke 6,5

Oberteil
Material: Satin aus dem Marc-Aurel-Outlet
Schnittmuster: "Frau Holly" von Studio Schnittreif Gr. S/M

verlinkt bei:
MeMadeMittwoch


Zum März- Me Made Mittwoch geht`s HIER lang. Lasst Euch von den kreativen Werken der Nähmädels inspirieren.


Liebe Grüße und macht`s hübsch,


Sandra

Kommentare

  1. Mir gefallen alle drei Teile super gut und vor allem stehen sie dir!! Frau Holly kannt ich noch gar nicht, sieht ein wenig wie das Cuff Top aus, nur mit etwas längeren Ärmeln. Und die Farbe ist ja mal der Knaller. Zusammen mit dem Cardigan fügt er sich wunderbar ein. Kompliment! Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  2. So eine schöne Kuscheljacke und ich mag den leichten Oversize-Look und die extra langen Ärmel und würde nichts daran ändern.
    Auch dein pinkfarbenes Blusentop gefällt mir; jetzt ein schöner Blickfang unter der Jacke und wenn es wärmer auch solo schön zu tragen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Wieder ein schönes Outfit, in deine Jacke würde ich mich auch sehr gerne kuscheln.
    Der Trick mit der Sicherheitsnadel ist ja interessant, was es nicht alles gibt.

    AntwortenLöschen
  4. Die Jacke sieht super kuschelig aus, genau richtig für das usselige Wetter hierzulande. Und vielen Dank für den Trick mit der Sicherheitsnadel. Eine Zaubernadel, sozusagen ;)
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Wow! Superklasse die Kombi aus pink und grau. Das Strickmuster finde ich grandios, so eine schöne Struktur....die Mütze würde ich Dir direkt vom Kopf wegziehen um sie selber zu tragen ;-) Gratuliere zum durchhalten eines so großen Strickprojektes, wahnsinn! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Ein traumhaft schöner Strickmantel! Wow, wie bewundere ich solche Fleißarbeiten, die dann zu so schönen Ergebnissen führen. Der Mix mit der pinken Holly-Bluse ist perfekt. Sieht extrem frisch aus und die Bluse fällt sehr schön.
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein tolles Outfit! Pink und grau stehen dir hervorragend ind an allen Teilen hadt du bestimmt ganz lange Freude. FrauHolly liegt hier auch gerade zugeschnitten. Jetzt freue ich mich noch mehr auf sie ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  8. Eine Knaller-Kombination, sieht super aus und der Mantel ist echt toll geworden! Hab heute auch meine Frau Holly an (mit Alpaca Strickjacke drüber), die läd sich zwar nicht statisch auf, aber trotzdem gut zu wissen mit der Sicherheitsnadel!

    AntwortenLöschen
  9. Was? Eine Sicherheitsnadel? Den Trick kannte ich noch nicht! Muss ich ja gleich mal ausprobieren - ich habe nämlich noch einen sehr elektrisierenden Kunstfellmantel...
    Deine Strickjacke ist wunderschön geworden! Und ist es nicht toll, einen Strickladen zu kennen, bei dem man auch mal die ein oder andere Frage stellen darf?! Auch das Oberteil finde ich sehr gelungen.
    Liebe Grüsse, Heike

    AntwortenLöschen
  10. Grau und pink finde ich super. Schade, dass der Stoff sich so auflädt.
    LG, Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Deinen Cardigan finde ich sehr schön. Und mit der passenden Mütze und der pinken Frau Holly sieht dein Outfit super aus. Den Trick mit der Sicherheitsnadel muss ich mir unbedingt merken :)
    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  12. Drei tolle Teile zeigst du da. Schön, wenn alles so gut zusammen passt! Überlange Ärmel würden mich persönlich nicht stören, ich verlängere meist extra ;) Lg, Birgit

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Hallo, es freut mich, dass Du Dir Zeit nimmst und einen Kommentar hinterlassen möchtest.
Wenn du hier kommentierst, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.
Sollte es beim Kommentieren Probleme mit Deinem Google- Konto geben, wähle bitte Name/URL aus.

Liebe Grüße,
Sandra