Posts

Grau trifft auf pink...

Bild
(Enthält unbezahlte Werbung, da ich Stoff- und Wollhändler und Schnitt- bzw. Strickmuster benenne...) Während sich die meisten tapferen Schneiderleins mittlerweile um ihre Herbst- und Wintergarderobe kümmern, habe ich noch Shirts genäht, eins davon zeige ich Euch schon mal.... Warum ich noch Shirts nähe, obwohl der Sommer vorbei und es schon reichlich kühl draußen ist? Tatsächlich trage ich das ganze Jahr über Shirts und wenn es kühl wird, kuschele ich mich dann zusätzlich in einen meiner Cardigans ein- das reicht mir in den meisten Fällen. Ich liebe einfach den Zwiebellook. Ein weiterer Grund war, ich brauche neue Shirts und wollte obendrein auch endlich die Leinenjerseys verarbeiten, die ich vor 1,5 Jahren gekauft habe. Als Erstes habe ich zu den pinken Leinenjersey ausgewählt und mir ein Shirt nach dem Freebook "Odette" von La MAison Victor  genäht, dies ist einer meiner bevorzugten Shirtschnitte, einfach und problemlos zu nähen.  Der Leinenjersey hat ein wundervolles Trag

Wallawalla- oder das Nachmacherkleid

Bild
(Enthält unbezahlte Werbung, da ich Stoffhändler und Schnittmuster benenne...) Ein Sommerkleid habe ich noch... auch wenn der Sommer noch nicht so richtig hier angekommen ist und es draußen schon in den letzten Tagen herbstlich ist.  Ich hatte mir im Frühjahr in den Kopf gesetzt, ein Wallawalla- Kleid in lang zu nähen, auch wenn ich unsicher war, ob dies mit meinen 1,58 cm eine gute Idee ist. Dann zeigte Mira von "Mira`s Shop" in ihrem Newsletter ihr Wallawalla- Kleid aus einem Palmenstoff von "Atelier Jupe" und genau so ein Kleid wollte ich haben. Mira gehört auch eher zu den Kleinen und zeigte somit, so ein Kleid geht auch für kleine Frauen. Dieser Stoff war rasch bei mir angekommen und auch gewaschen. Wie immer dauerte es mit dem Zuschnitt ein wenig länger, war irgendwann aber auch erledigt. Auch dieses Mal habe ich mal wieder einen Stoff in einer für mich untypischen Farbe angeschnitten und auch noch in einer untypischen Länge für mich. Damit ich doch nicht so s

...ich steh derzeit auf Kleider...

Bild
(Enthält unbezahlte Werbung, da ich Stoffhändler und Schnittmuster benenne...) ... und dies ist schon in kürzester Zeit mein zweites genähtes Kleid in diesem Sommer. Kleid No.01 seht ihr HIER . Die letzte deutsche La Maison Victor 04/2021 hat mir schon beim Durchblättern so gut gefallen, dass ich mir direkt mehrere Modelle auf meine To- Sew- Liste gesetzt habe.  Das Modell "Suvi" hat mir so gut gefallen, dass ich am gleichen Tag mit der Umsetzung begonnen habe. Schon beim Durchblättern ging ich meine Stoffvorräte in Gedanken durch, ein paar Tage vorher hatte ich Musselinstoffe geliefert bekommen und einer davon sollte für das Kleid vernäht werden. Dieser Stoff sollte laut Beschreibung pink sein, dies war leider nicht so... es war eher ein mittelrosaähnlicher Farbton- ein für mich unmöglicher Farbton. Somit habe ich mich noch fix in den Drogeriemarkt begeben, um passende Farbe für die Färbeaktion zu kaufen. Die Farbauswahl war begrenzt, meine Entscheidung fiel auf Simplicol Te

Der Sommer braucht Kleider

Bild
(Enthält unbezahlte Werbung, da ich Stoffhändler und Schnittmuster benenne...)   Bald schon sind die Sommerferien in Schleswig- Holstein vorüber und in zwei Bundesländern beginnen sie erst nächste Woche... ich hoffe, der Sommer bleibt noch eine Weile, damit ich mein neues Kleid noch öfter tragen kann und wir noch viele schönte Tage draußen verbringen können. Im Grunde trage ich sehr gerne Kleider, besonders im Sommer. Allerdings müssen sie mir genug Bewegungsfreiheit geben, da ich tagtäglich mit dem Fahrrad unterwegs bin. Das Kleid ist nach dem Schnittmuster "Laima" aus dem  Buch "LeinenLooks" von Sabine Lorenz  genäht, allerdings mit einem V- Ausschnitt im Vorder- und Rückenteil statt dem ursprünglichen Rundhalsausschnitt. Die Inspiration zu dem Kleid mit den geänderten Ausschnitten hatte ich im vergangenen Sommer auf Instagram gesehen. Es gefiel mir soooo gut, dass ich das für mich nachnähen wollte. Bereits im letzten Spätsommer war das Buch aus der Bücherei besor

Jumpsuit "Zadie"- nun endlich auch in meinem Kleiderschrank...

Bild
( Enthält unbezahlte Werbung, da ich Stoffhändler und Schnittmuster benenne...) Bei dem Kleidungsstück Jumpsuit scheiden sich bekanntlich die Geister. Wie stehst Du dazu zu diesem Thema? Ich für meinen Teil liebe Jumpsuits, auch wenn es bei solch einem Kleidungsstück mit dem Toilettengang schwierig wird bzw. Frau sich dann teilweise entkleiden muss.... dennoch ist Frau eben mit einem Jumpsuit immer vollständig bekleidet. Nachdem ich  in den letzten zwei, drei Jahren so viele tolle Jumpsuits nach dem Schnitt "Zadie" von Paper Theory gesehen habe, wollte ich im letzten Spätsommer endlich auch einen haben. Das Schnittmuster und drei mögliche Stoffe habe ich auch direkt bestellt. Und wie so oft bei mir, hat es bis zur Umsetzung noch einmal ganze neun Monate gedauert. Zum Einen lag es daran, dass dann schon bald der Herbst und anschließend der Winter Einzug hielt und zum Anderen war ich wegen der Größenauswahl soooo unsicher. Vor kurzem war dann die Zeit für das Zadie- Projekt gek