Posts

... und noch ein leichtes Kleidungsstück..

Bild
Oh ha, es ist schon Oktober... und eigentlich müsste ich mir Gedanken machen, was ich mir für die kühleren Temperaturen nähen möchte... eigentlich...

Auf meinem Rechner und auf meinem Nähtisch lagern noch so viele ungenutzte Schnitte.
Ihr kennt das sicher, der "Haben-wollen- Knopf" ist schnell gedrückt, der Warenkorb rasch gefüllt und dann warten die Schnitte mitunter sehr lange auf ihre erste Nutzung.
Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, ein paar meiner bisher noch nie genutzter Ebooks, Freebooks  und Schnittmuster anzugehen, das ein oder andere zumindest einmal zu nähen...

Das Ebook für die Oversize- Bluse "MaCaya" von Frau Liebstes ist auch so ein Schnittmuster, das ich ausprobieren wollte und welches schon lange auf der Festplatte meines Laptops schlummert.
Den passenden Stoff dazu habe ich in meinem Vorrat gefunden, ein herrlich luftiger und leicht fallender Blusenstoff.
Während des Schnittkopierens erschien mir der Schnitt sehr riesig, Oversize schön un…

Schultüten- Marathon

Bild
Mittlerweile sind in allen Bundesländern die Sommerferien vorbei und die I- Männchen eingeschult... Bevor die Herbstferien in einigen Bundesländern beginnen, möchte ich noch die Schultüten zeigen, die ich dieses Jahr nähen durfte.
In diesem Jahr habe ich vier Schultüten für Freunde und Bekannte genäht und jede Einzelne hat mir unheimlich Spaß gemacht. Jedes Kind hatte genaue Vorstellungen, hinsichtlich Farbauswahl und was auf die Schultüte appliziert werden sollte.
Die Wünsche der Kleinen zu erfüllen, machte mir eine große Freude und so konnte ich mich mal wieder in Sachen Applikation an der Nähmaschine austoben, denn Junior ist mittlerweile aus dem Alter raus.

Den Anfang macht die farbenfrohe Schultüte No. 01 für Fritzi... No. 02 ist für Jakob, der ein großer Dino- Fan ist. Die Dino- Applikation war sehr aufwendig, aber Detailtreue hat eben seinen Preis...
No. 03 ist die Schultüte für Valentin, dieser ist ein großer Astronauten- Fan. Bei dieser Schultüte habe ich leider vergessen, …

Biesenkleid in der Jeansvariante

Bild
Nach dem Probekleid kommt das eigentliche Kleid...
Wie macht ihr das eigentlich? Macht ihr Euch die Mühe und näht ein Probekleid oder setzt ihr alles auf eine Karte und riskiert, den Stoff zu verhauen?
Bei mir kommt es immer auf das jeweilige Projekt an und dann entscheide ich meist spontan, ob ich ein Probeteil nähe. Meine Probeteile nähe ich fast ausschließlich von innen und außen sehr sauber. So habe ich statt einem Kleidungsstück nach dem Schnitt, mindestens zwei Kleidungsstücke davon in meinem Schrank- sofern sich der Schnitt beim Probekleidungsstück- nähen bewährt hat.

Im August habe ich mein Probekleid nach dem Brigitte- Schnitt "Biesenkleid" vorgestellt. Das Probekleid habe ich sowohl außen, wie auch innen sauber verarbeitet und trage es in meinem Alltag sehr gerne. Ein weiteres Biesenkleid im Originalstoff war rasch zugeschnitten und schnell genäht.
Ich hatte mir einen dünneren Denim mit einem 2% -igen Elasthananteil beim ortsansässigen "Stoff und Stil" fü…

Bluse "Ina" trifft auf "No Frills Cardigan"

Bild
Der Sommer verabschiedet sich nun langsam, das merke ich seit ein paar Tagen morgens auf meinem Arbeitsweg und es wird Zeit, die letzten Sommerteile zu zeigen, ein oder zwei Kleidungsstücke werden noch folgen.
Den Anfang macht meine neue "Sommerbluse Ina" aus dem Hause "Schnittmuster Berlin".
Bei diesem Schnitt sprach mich der V- Ausschnitt und der kleine Stehkragen an, an sich ist dies eine Oversize- Bluse. Meine Vorabrecherche ergab allerdings, dass das Schnittmuster seeehr reichlich bemessen sein soll. Deshalb habe ich das Schnittmuster in einer Nummer kleiner kopiert und zugeschnitten.
... und dann war sie nach der Anprobe immer noch sehr oversized. Aus diesem Grund habe ich unter den Armen das Vorder- und Rückenteil zur Hüfte hin auslaufend jeweils um gut 2,5cm verschmälert, also insgesamt 10 cm an Stoff rausgenommen. In der Rückenmitte ist unterhalb der Passe, die gedoppelt gearbeitet wurde, der Stoff durch das Einkräuseln in viele kleine Falten gelegt, somit…

Hot Summer Dress als Strandkleid

Bild
Ehe es in meinem Nähzimmer mit der Herbstgarderobe los geht, möchte ich Euch noch sommerliche Kleidungsstücke zeigen... und mich ein wenig an den Urlaub erinnern.
Den Anfang macht  der "Hot Summer Dress" von Schneidermeistern, auch dieses Teilchen stand schon ewige Zeiten auf meiner nicht enden wollenden To- Do- Liste. Vor ein paar Jahren gab es das Ebook als Freebie, damals habe ich es auch brav abgespeichert und vergessen. Im letzten Jahr wollte ich es schon in Angriff nehmen, nur leider war der Sommer um, als ich die Zeit dafür fand.
Im Frühjahr habe ich das Ebook dann doch endlich ausgedruckt und auf den zu bearbeitenden Stapel ins Nähzimmer gelegt und was soll ich sagen, es ist zwar immer wieder im Stapel nach  unten gerutscht... und hat sich letztendlich wieder hoch gearbeitet.
Bei einem Einkauf hier im örtlichen Stoff und Stil- Geschäft lachte mich ein hellblaues Stöffchen an, ein etwas festerer Stoff, aber griffig.
Info: Oxfordgewebe ist ein kräftiges Baumwollgewebe …